Wie ermit­telt das Finanzamt die orts­üb­liche Ver­gleichs­miete?

Die Wer­bungs­kosten sind anteilig zu kürzen, wenn eine Woh­nung zu einer Miete von weniger als 66% der orts­üb­li­chen Ver­gleichs­miete über­lassen wird. Die OFD Frank­furt erklärt den Finanz­äm­tern mit Ver­fü­gung vom 22.11.2015, mit wel­chen Methoden die orts­üb­liche Ver­gleichs­miete ermit­telt werden kann. Auch für Ver­mieter ist die Wei­sung der OFD inter­es­sant. Wer­bungs­kosten bei Ver­mie­tung und Ver­pach­tung Ver­mieter […]